• Privacy Policy
  • DMCA
  • Impressum

Neu veröffentlichte Infos über ALDI lassen Menschen ihre Einkaufsgewohnheiten ändern

Mit mittlerweile über 2.000 Filialen in den USA ist ALDI ein Traum für Schnäppchenjäger. Selbst die treuesten Kunden haben möglicherweise noch nie darüber nachgedacht, wie ein Lebensmittelhändler mit so niedrigen Preisen so erfolgreich sein kann wie ALDI. Jetzt müssen die Kunden nicht mehr rätseln, denn die bisher wenig bekannten Details hinter dem Franchise-Unternehmen sind endlich ans Licht gekommen. Diese Informationen sind nicht nur ein interessanter Einblick in den Erfolg von ALDI, sondern verändern auch die Art und Weise, wie wir einkaufen.

1. Beste Einkaufszeit

Die beste Einkaufszeit bei ALDI ist eigentlich der Mittwochmorgen. Günstige saisonale Produkte und Obst und Gemüse werden mittwochs frisch eingekauft, also sollte man gleich beim Türenöffnen zur Stelle sein, um die besten Sachen zu ergattern.

2. Alter Rivale

ALDI ist auf verschlungenen Wegen mit Trader Joe's verbandelt. Es ist eine verworrene Geschichte, aber die Supermarktketten wurden unabhängig voneinander von zwei Brüdern geführt, die sich wegen "geschäftlicher Differenzen" getrennt hatten. Die Läden sind jedoch nach wie vor durch ein zweistufiges System miteinander verbunden, weshalb sie sich ähneln.

3. Seltzer deal

La Croix-Liebhaber haut es um. Dieser seltame, hippe Kult um diese Limo ist ungebrochen. ALDI versteht das, und das ist vielleicht der Grund dafür, dass es im Rahmen eines ALDI-Programms in den USA 24er-Packungen für 7,99 $ gibt. So kann man diesen leichten, fruchtigen Geschmack von Luft in Dosen zu erschwinglichen Preisen genießen.

4. Instacart

Dank einer Partnerschaft mit Instacart kann man jetzt auch bei ALDI einkaufen, ohne auch nur den Hintern von der Couch zu bewegen. Man bestellt seine Lieblingsprodukte einfach online, lässt sie sich direkt nach Hause liefern und kommt dem Luxusleben einen Schritt näher.